Dreierlei und doch Einerlei

Drei Utensilos, drei Wege sie zu nähen. Jede Möglichkeit führt zum gleichen Ergebis: Und zwar zu diesen tollen Stoffkörbchen, die wirklich jeder in unzähligen Ausführungen haben kann. ;)

Ich zeige euch wie ich sie nähe:

Utensilo No. 1, Großes, flaches Utensilo
Das große Flache ist für viiiel Krims-Krams oder zB. für Brötchen toll.
Ist nicht so tief - man hätte alle Brötchen im Überblick, ist durch seine große Grundfläche dazu bestimmt viel rein zu tun.

Zuerst musst Du Dir überlegen, welche Grundmaße Du haben möchtest. Das ist das Rechteck in der Mitte. Und dann gibst Du Deinem Muster die Höhe, indem Du an alle vier Seiten `Flügel` zeichnest.

! Bedenke dabei:  Die "Flügel" nicht zu kurz zeichnen, so dass sie später einmal umgekrempelt werden können.

Anschließend schneidest Du Deinen Papierschnitt aus.

Mein Muster kannst Du hier sehen. Du müsstest es 4x ausdrucken und an den beiden langen Seiten zusammen kleben, um das "Kreuz" zu bekommen.

Utensilo No. 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 289.3 KB

Nun legst Du Deinen Schnitt auf deine Stoffe -ich habe einfach Innen- und Außenstoff übereinander gelegt, so muss ich nur einmal zuschneiden- und alle Lagen fixieren und ausschneiden.

! Wichtig: Je nach dem welche Stoffe Du wählst, solltest Du Sie mit Vlieseline und/oder Volumenvlies verstärken, damit das Utensilo nicht gleich in sich zusammenfällt und eine gewisse Stabilität bekommt.
Wählst Du eine Lage Wachstuch, kannst Du darauf verzichten.

Nun nähst Du jede der vier äußeren Kanten zusammen.

Sieht dann so aus.

Jetzt fässt Du den Innen- und Außenstoff so zusammen, dass sie jeweils rechts auf rechts liegen und sich deine Nähte genau in der Mitte treffen.

Die Nahtzugaben schlägst Du dabei nach rechts und links.

! Achtung: Dabei lässt Du an einer Naht im Innenstoff eine kleine Wendeöffnung.

Nun wendest Du schon alles und schließt die Wendeöffnung.

Fertig.

Utensilo No. 1 ist fertig.

No. 2 Utensilo mit Schwung

Das Untensilo mit Schwung ist kleiner und der Boden schmaler. So hat es trotzdem noch eine gute Standfestigkeit und ist schön flach um es zB. anzuhängen.

Mein Muster habe ich Dir hier bereit gestellt.

Utensilo mit Schwung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.6 KB

Du schneidest das Muster
- 2x aus dem Innenstoff
- 2x aus dem Außenstoff und
- 2x aus Volumenvlies
im Stoffbruch zu.

Du legst den Außenstoff rechts auf rechts zusammen und jeweils auf die Rückseite, die linke Stoffseite, eine Lage Volumenvlies.

Du steppst die Seiten und den Boden zusammen.

Du fasst die Boden- und die Seitennaht zusammen, so dass Sie sich mittig treffen und steppst nun die Ecken zusammen.

Sieht dann ungefähr so aus.

Das machst Du mit dem Innenstoff genau so.

Nun wendest Du den Innenstoff und steckst ihn in den Außenstoff und zwar so, dass sie genau mit den Seitennähten rechts auf rechts liegen.
Du steppst nun den oberen Rand zusammen. lässt dabei eine Wendeöffnung.

Durch die Wendeöffnung wenden, den oberen Rand schön ausarbeiten und rund herum absteppen.
In die Wendeöffung habe ich eine Schlaufe gelegt und steppe diese mit der Naht fest und schließe ebenfalls so die Wendeöffnung.

Sieht dann so aus. Noch fix bügeln.....

Und so haben wir ein Utensilo mit Schwung :)

No. 3  Eine runde Sache

Das runde Utensilo eignet sich zB. hervorragend für Kräuter-Pflanzen. Du kannst die Pflanzen in ihren hübschen Kleidern auf den Terrassentisch stellen und hast gleichzeitig Deko und die Pflanzen.

Für dieses Utensilo wähle ich immer eine Lage Wachsstoff oder beschichtete Baumwolle. So kann ich die Pflanze gießen und das Wasser läuft nicht durch.

Zwei Kreise für den Boden (1x Innenstoff, 1x Außenstoff und zwei Rechtecke (auch einmal aus dem Innenstoff und einmal aus dem Außenstoff)

Zu erst nähst Du die kurzen Seiten zusammen.

Dann steckst Du den Stoff mit den Boden zusammen und nähst beide Teile zusammen.

Das selbe tust Du auch mit den beiden anderen Teilen.

Nun beiden Teile links auf links zusammen stecken...

...ringsherum mit Schrägband erst stecken und dann steppen...

..ich habe hier einen kleinen Zierstich gewählt..

..umkrempeln und schon ist es fertig!
:))

Ganz fix, oder?!?