Ofenhandschuh

Der Ofenhandschuh ist die perfekte Ergänzung für die Küchenschürze. Auch der Handschuh ist im handumdrehen genäht und wird grantiert für Freude sorgen!

Du brauchst:

 - Oberstoff
- Innenstoff
- Einlage Thermolam 272
- Einlage Volumenflies

- Schrägband

Als erstes alle Schnittteile (download) zuschneiden. Also den Handschuh 2x gegengleich aus dem Oberstoff, 2x gegengleich aus dem Innenstoff, 2x gegengleich aus Thermolam und 2x gegengleich aus Volumenflies.
Ein Stück Schrägband ca. 30cm lang.

Ofenhandschuh 1
Ofenhandschuh.jpg
JPG Bild 486.0 KB
Ofenhandschuh 2
Ofenhandschuh (01).jpg
JPG Bild 511.7 KB

Als erstes lege ich den Volumenflies auf die linke Stoffseite des Außenstoff und steppe den Stoff nach belieben. Ich habe mich an dem Muster orientiert und jeweils diagonal abgesteppt.
(Du kannst die Steppung aber auch weglassen oder Kreise nähen, ganz wie es Dir gefällt.)

Nun beide Teile rechts auf rechts zusammen legen und ringsherum zusammen nähen.

In den innenliegenden Rundungen kannst Du nun die Nahtzugabe einschneiden oder mit einer Zackenschere zurück schneiden. So legt sich der Stoff später besser.

Den Handschuh wenden.

Den gleichen Schritt mit dem Innenstoff wiederholen. Also das Thermolam auf die linke Stoffseite des Innenstoffs legen -jetz natürlich nicht steppen- und außenherum zusammen nähen.

Nahtzugabe ggf. zurück schneiden. Den Innenhandschuh in den Außenhandschuh stecken und alle Nähte schön ausarbeiten.

 


Den oberen Rand schließe ich mit dem Schrägband. Also einmal ringsherum stecken und knappkantig absteppen.

Am Ende legst Du eine Schlaufe, so hast Du gleich eine Schlaufe zum Aufhängen.

Fertig :)

Bonus

Super, das Freebee hat sogar noch ein Bonus :)

Zu den tollen *brauchwirklichjeder* Ofenhandschuh am besten noch den passenden Topflappen nähen. (Wo man schon mal dabei ist :) )

Einfach jeweils aus dem Baumwollstoff, dem Volumenflies und dem Thermolam zwei 20x20cm große Stoffstücke zuschneiden.

Den Baumwollstoff habe ich wieder diagonal gesteppt.

Dazu das Volumenflies auf die linke Seite des Baumwollstoffs legen und mit einem Geradtsich (ich habe die Stichlänge 3 gewählt) steppen.

Nun den gesteppten Baumwollstoff, in der mit das Thermolam und dann wieder die Lage gesteppter Baumwollstoff zusammen legen.

Ich habe dann alles außernherum einmal zusammen genäht.

Und dann wie beim Ofenhandschuh alles außenherum mit Schrägband säumen.
Am Ende lege ich wieder eine Schlaufe, damit der Topflappen beim Ofenhandschuh hängen kann.

Hier ein fertiges Paar: